Über uns

Mitgliedschaft im Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e.V.

Seit Bestehen des Vereins sind die Königsangler Mitglied im Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e.V. Der Verband unterstützt die angeschlossenen Vereine bei allen Belangen der Angelei und Gewässerwirtschaft, vertritt die Interessen der Angler auf vielen Ebenen der Verwaltungen und Politik, bietet Versicherungsschutz für die einzelnen Mitglieder und bildet die Vorstände und ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Vereine in vielen Bereichen aus und weiter. Alle Mitglieder haben die Möglichkeit Jahresfischereierlaubnisscheine vom Landesfischereiverband für die Lippe, sowie ca. 600 km Uferstrecke an Nordrheinwestfälischen Kanalstrecken und einigen Verbandseigenen Seen zu erwerben. 

Die Heilenbecke Talsperre

Der ASV Königsangler Voerde e.V. ist Mitglied im Heilenbecke Wasser Verband und ist an der Talsperre für die Fischerei zuständig und verantwortlich.
Nicht nur beim Angeln, sondern auch im aktiven Naturschutz betätigt sich der Verein. Die Pflege und Hege, der am Gewässer gelegenen Pflanzenwelt gehört hier genauso dazu, wie die Hege und Erhaltung der Fischbestände. Jährlich werden durch mindestens zwei große Arbeitseinsätze Ufer-, Wege- und Gewässer gepflegt und instandgesetzt.

Die Hauptzuläufe der Heilenbecke Talsperre sind die Heilenbecke und der Freebach. Daneben gibt es zahlreiche kleine Quellläufe, die in der Talsperre münden. Unterhalb der 205 Meter langen Sperrmauer setzt die Heilenbecke ihren Lauf fort, um nach ungefähr 7,5 km im Ennepetaler Stadtteil Milspe in die Ennepe zu münden. Das maximale Stauziel sind 450.000 m³. Die Talsperre wurde 1896 nach Plänen  Prof. Otto Intze erbaut und 1988 bis 1990 saniert. Die Bauherren der Talsperre waren die Triebwerksbesitzer, die entlang der Heilenbecke ihre Hammerwerk und Schleifkotten mit der Wasserkraft betrieben und hierfür ein Wasserreservoir benötigten.

Heute versorgt der Wasserbeschaffungsverband Milspe mit dem Wasser der Heilenbecke Talsperre einen Teil der Ennepetaler Bevölkerung mit Trinkwasser. Der ca. 2,4 km lange Rundweg um die Talsperre ist bei Wanderern und Joggern beliebt.

Der Vorstand des ASV Königsangler Voerde e.V.

1.Vorsitzender: Michael Oschem
2.Vorsitzender: Udo Vaupel
Geschäftsführer: Dominik Münter

1. Kassiererin: Renate Dörken
1. Sportwart:  Klaus Leuwer
2. Sportwart: Nico Schmidt
1. Gewässerwart:  Helmut Homer
2. Gewässerwart: Dominik Münter
1.Beisitzer:  Horst Ziemann
2.Beisitzer:  Heidi Oschem
Festausschuss: Birgit Müller
Thomas Müller
Thomas Kowalzyk

Fischereischein und Fischereiprüfung

Im Landesfischereigesetz für Nordrhein-Westfalen hat der Gesetzgeber die Fischerei geregelt. Hiernach darf jeder ab dem zehnten Lebensjahr mit der Angelrute angeln, jedoch sind hierfür verschiedene Dokumente erforderlich. Ab dem 16. Lebensjahr sind bei der unteren Fischereibehörde Kenntnisse über das Angeln, die Fische, Gewässer und Gesetze in Form einer schriftlichen und praktischen Prüfung nachzuweisen.

Wir helfen
Seit vielen Jahren führen die Königsangler erfolgreich Lehrgänge zur Prüfung durch.

Wir schulen mit den original Prüfungsgeräten und Fischkarten.
Die Höhe der Lehrgangsgebühr liegt um ein vielfaches unter dem der kommerziellen Anbieter und ist für Vereinsmitglieder weiter reduziert. Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren erhalten den Fischereischein ohne Prüfung, dürfen aber nur in Begleitung eines geprüften Anglers zur Fischwaid. (was durch das Angeln in der Jugendgruppe der Königsangler gewährleistet ist) Terminauskünfte zu den Lehrgängen erfahren sie bei unserem Vorstand.

Die Könige des ASV Königsangler Voerde e.V.

1972 Walter Michaelis
1973 Dieter Hellwig
1974 Wilfried Jansen
1975 Harri Urbschat
1976 Wilfried Jansen
1978 Harri Urbschat
1979 Harri Urbschat
1980 Dieter Bernhardt
1981 Harri Urbschat
1982 Hans-Walter Dörken
1983 Peter Witt
1984 Manfred Gutowski
1985 Manfred Gutowski
1986 Manfred Gutowski
1987 Harri Urbschat
1988 Dieter Bernhardt
1989 Siegmar Neubauer
1990 Klaus Glenzke
1991 Torsten Söhnchen
1992 Gerhard Müller
1993 Gerd Zeglarski
1994 N. Mittelstenscheidt
1995 Bernd Frisan
1996 Dieter Bernhardt
1997 Torsten Söhnchen
1998 Bernd Frisan
1999 Karl Heinrich Körner

2000 Hans-Walter Dörken
2001 Nicolae Buzas
2002 Gerd Papenfuß
2003 Bernd Frisan
2004 Torsten Söhnchen
2005 Rita Bernhardt
2006 Heidi Oschem
2007 Gerd Papenfuß
2008 Hermann Ibach
2009 Dieter Bernhardt
2010 Hans Walter Dörken
2011 Udo Vaupel
2012 Bernd Frisan
2013 Karl Heinrich Körner
2014 Karl Heinrich Körner
2015 Fritz Söhnchen
2016 Fritz Söhnchen
2017 Udo Vaupel
2018 Helmut Homer

Vereinsgewässer

Vereinsgeschichte

1971 Am 17. Dezember wird der Angelsportverein Königsangler Voerde e.V. gegründet. Und im Vereinsregister unter der Nummer 221 beim Amtsgericht Schwelm eingetragen.

Der erste Vorstand besteht aus:
1. Vorsitzender Dieter Hellwig
2. Vorsitzender Walter Michaelis

Geschäftsführer Ernst Pattberg
Kassierer Norbert Mittelstenscheidt
Sport- und Gewässerwart Wolfgang Gleim
Die weiteren Gründungsmitglieder waren Manfred Mischke, Horst Sasse
, Herbert Schwenzig,
Waldemar Taubenroth
und Dieter Bernhardt

1972 L. Heeseler wird zum 2. Vorsitzenden gewählt.

1973 Siegmar Neubauer wird zum Sportwart gewählt und Karl Heinz Körner zum Gewässerwart

1974 J. Herold übernimmt den Vorsitz, D. Hellwig wird 2. Vorsitzender, W. Horst Kassierer, H.W. Dörken Sportwart und S. Neubauer Gewässerwart. Es werden 3 Vereinsangeln durchgeführt: An-, Königs- und Abangeln. Die ersten Hochseefahrten finden statt.

1975 H. Bartenhagen wird zum 2. Vorsitzenden gewählt. Heinz Konopka fängt den Vereinsrekord-Dorsch von 28 Pfund bei einem der fünf Hochseefahrten, die in diesem Jahr durchgeführt werden. Erstmals wird ein Raubfischangeln durchgeführt.

1976 H. Bartenhagen wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. U. Schabel wird Geschäftsführer

1977 D. Bernhardt wird 1. Vorsitzender, S. Neubauer 2. Vorsitzender, K. Dutz Gewässerwart.

E. Pattberg wird wieder zum Geschäftsführer gewählt. Die Königsangler folgen der ersten Einladung des ASV Alsdorf und nehmen an den ersten Freundschaftsangeln teil.

1978 Erstmalig werden vier Vereinsangeln durchgeführt. (Pokalangeln)

1979 die Königsangler nehmen am Bezirksangeln in Westhofen teil und belegen Platz 2. Bernd Frisan qualifiziert sich für die Landesmeisterschaften. Der Verein lädt zu einem Freundschaftsangeln befreundete Vereine ein. An diesem Angeln nehmen bis 1985 folgende Vereine jährlich teil:
SAV Schwerte und Umgebung

BFV Wuppertal
ASV Alsdorf HC Schöppingen
SFV Ennepetal

ASV Solingen – Hilden
The Otters aus England
ASV Henrichshütte Hattingen

Die Mannschaft der Königsangler belegt Platz 2 beim Verbandsangeln. Gerd Zeglarski sorgt für Erbsensuppe nach den Vereinsangeln. Die Königsangler besuchen den HC Schöppimgen: Gewässerbesichtigung und Planwagenfahrt. Auf Initiative von Bernd Frisan erhält der Verein eine Jugendgruppe, Bernd Frisan wird 1. Jugendleiter.

1980 das Seniorenangeln wird erstmalig durchgeführt. Teilnehmen kann, wer mind. 45 Jahre alt ist. Die ersten Stadtmeisterschaften werden durchgeführt.  Auf der Voerder Kirmes betreibt der Verein einen eigenen Bierstand unter Führung von Siegmar Neubauer. Es werden Vorbereitungslehrgänge zur Sportfischerprüfung durchgeführt.

1981 10 Jahre Königsangler! G. Zeglarski wird zum Kassierer und N. Mittelstenscheidt zum Gewässerwart gewählt. Der Vorstand um die Beisitzer vergrößert. H. Konopka wird 1. Beisitzer und

K. Dutz 2. Beisitzer. Gemeinsam mit dem Angelverein Schwerte und Umgebung Westhofen, dem Bergischen Fischereiverein Wuppertal, und dem Verein Solingen Hilden findet ein Jubiläumsangeln statt.  Die ersten Stadtmeisterschaften werden durchgeführt. Teilnahme am Fußballturnier der Voerder Vereine: Rund um den Voerder Kirchturm. Ausführender Verein ist Blau Weiß Voerde.

1982 G. Papenfuß wird 1. Beisitzer und J. Hildebrand 2. Beisitzer.
Der erste Festausschuss wird mit Klaus Glenzke, Fredy Lange und Michael Oschem gewählt, er gestaltet das erste Frühlingsfest der Königsangler.
Die Königsangler gewinnen das Freundschaftsschießen Voerder Vereine. Die Mannschaft “Männer” der Königsangler wird Stadtmeister. Die Königsangler gewinnen das Fußballturnier der Voerder Vereine. Der Verein richtet ein Makrelenangeln mit Voerder Vereinen aus. Gemeinsam mit Vertretern vom Voerder Schützenverein, TUS Haspetal, MGV Haspetal, MGV Kottauser Höh, Feuerwehr Voerde und Oberbauer, Ennepetaler Reiterverein, MGV Sängerbund Voerde und dem Schäferhundverein geht es von Den Heldern aus auf die Nordsee.

1983 W. Rodner übernimmt die Leitung der Jugendgruppe. Die Mitglieder wählen B. Frisan zum Geschäftsführer und H. Ibach wird zum Gewässerwart gewählt.

1984 G. Zeglarski führt die Jugendgruppe alleinig. Die Königsangler gewinnen das Freundschaftsschießen Voerder Vereine. Zum ersten Mal gibt es ein Angeln zwei in einem Kescher: der Fang eines Anglerteams wird gewertet. Die Königsangler richten die Stadtmeisterschaft aus und belegen in der Mannschaftswertung die ersten drei Plätze. Bierstandfahrt nach Epe im Münsterland und fünf Hochseefahrten werden durchgeführt

1985 J. Hildebrand wird 1. Beisitzer, O. Wolf 2.Beisitzer, H. Losak übernimmt die Leitung der Jugendgruppe zusammen mit G. Zeglarski. Die Königsangler entscheiden in den Mannschaften “Männer” und “Frauen” die Stadtmeisterschaft für sich. Raubfischangeln im Münsterland auf dem Frielingshof. Unser Vereinslokal “Deutsches Haus” brennt nieder, die Mitgliederversammlung wählt “Haus Lohmann” zum neuen Treffpunkt der Angler.

1986 Die Mannschaft 1 Königsangler wird Stadtmeister.

1987 Otto Wolf wird 1. Vorsitzender, U. Vaupel Kassierer und G. Müller Gewässerwart. D. Bernhardt wird erster, U. Losak zweiter Beisitzer. M. Oschem, G. Zeglarski und T. Söhnchen leiten die Jugendgruppe. Letztmalig findet das Angeln zwei in einem Kescher statt. Die Mannschaft Königsangler 1 wird Stadtmeister. Das DEUTSCHE HAUS ist wieder aufgebaut und wird wieder unser Vereinslokal. Es wird eine neue Königskette angeschafft. Der erste KÖNIGSANGLER erscheint.

1988 die Königsangler gewinnen das Freundschaftsschießen Voerder Vereine. Die Herrenmannschaft 2 der Königsangler wird Stadtmeister. Das Angeln “Jung mit Alt” wird eingeführt. Die Königsangler laden zum zweiten Mal befreundete Voerder Vereine zu einer Hochseefahrt

1989 H. Ibach wird 1. Vorsitzender. T. Söhnchen wird 1. Beisitzer

1990 Roswitha und Fritz Söhnchen kochen erstmalig nach dem Angeln die Suppe. Das DEUTSCHE HAUS wird verkauft, unser neues Vereinslokal wird der WESTFÄLISCHE HOF. Die Bierstandfahrt führt nach Xanten ins römische Museum und abendlicher Raddampferfahrt auf dem Rhein

1991 20 Jahre Königsangler: T. Söhnchen wird Gewässerwart, H. Losak und F. Lange werden Beisitzer. Gemeinsam mit dem HC Schöppingen und dem BFV Wuppertal findet ein Jubiläumsangeln statt. Die Bierstandfahrt führt nach Gescher in eine Glockengießerei, zum Schießen und abendlichem Schützenfest.

1992 H. Konopka übernimmt das Amt des Gewässerwarts. Zu den Wertungsangeln zählt ab diesem Jahr bis 1996 das Abschlussangeln.

1993 U. Münter wird 2. Jugendleiter.

1994 H.W. Dörken wird Geschäftsführer, G. Groß wird zum 2. Beisitzer gewählt. Die Bierstandfahrt geht nach Idar Oberstein und zur Weinprobe nach Bad Sobernheim.

1995 M. Oschem wird 1. Vorsitzender. Renate Dörken übernimmt das Amt der Kassiererin. Das Osterangeln kommt als fünftes Wertungsangeln hinzu.

1996 25 Jahre ASV Königsangler Voerde e.V.
U. Vaupel wird 2. Beisitzer; Erstmalig wird das Kaiserangeln durchgeführt. Teilnehmer an diesem, alle drei Jahre stattfindendem Angeln, sind die Könige und Vereinsmeister. Der erste Kaiser der Königsangler wird Bernd Frisan. Die Königsangler fahren mit befreundeten Angelvereinen und einigen Voerder Vereinen von Den Heldern zum Makrelenangeln. Bierstandfahrt nach Trier und Ediger Eller. Im Dezember findet ein großes Fest mit Bürgermeister Gerd Dessel, Landesfischereiverbands-Vorsitzendem, befreundeten Angelvereinen, den Voerder Vereinen und allen Mitgliedern statt.

1997 B. Frisan übernimmt nach Wahl durch die Mitglieder wieder die Aufgaben des Geschäftsführers.

1998 U. Münter wird 1. Jugendwart und leitet die Jugendgruppe alleinig.

2000 Der ASV tritt der neu gegründeten Interessengemeinschaft Voerde (IG) bei und präsentiert sich beim Herbstmark. Die Bierstandfahrt führt zur Aller und nach Celle.

2001 30 Jahre Königsangler! Es findet das Kaiser-Angeln statt. Die Jugendgruppe fährt zu einer Freizeit an den Edersee. Im Herbst nochmalige Teilnahme am Herbstmarkt.

2002 der Vorstand beschließt, den Austritt aus der IG – Voerde. Die Bierstandbesatzung feiert in Ascheberg bei Clemens August.

2003 es findet ein erstes Gespräch mit dem WBV zwecks Beitritt zum Heilenbecke Wasserverband statt.

2004 Hartwig Figur wird zum 2. Vorsitzenden gewählt. Im April beruft der Vorstand eine außergewöhnliche Mitgliederversammlung ein. Die Mitglieder werden über den Sachverhalt zum Beitritt HWV informiert und erteilen dem Vorstand den Auftrag in Richtung Beitritt weiter zu wirken. Erstmalig wird in Voerde ein Maibaum aufgestellt, an dem auch das Wappen der Königsangler angebracht ist. Marco Nölte wird Kaiser.

2005 einzelne Vorstandsmitglieder führen Gespräche mit HWV, dem WBV, den Heilenbecke Anglern, der Stadtverwaltung Ennepetal, dem Bürgermeister, der Bezirksregierung Arnsberg, der Kreisverwaltung und dem Umweltministerium in Düsseldorf um Sicherheit, bzw. Überblick der eventuellen Risiken eines HWV- Beitritts zu erhalten. Acht Vorstandssitzungen und eine weitere Mitgliederversammlung sind notwendig, um sich für den Eintritt zu entscheiden.

2006 der ASV tritt als Mitglied in den HWV ein. Ab dem 1. August dürfen die Mitglieder der Königsangler in der Heilenbecke angeln. Im Dezember veranstaltet der Verein das erste Nikolausangeln.

2007 der Landesfischereiverband führt eine fischereibiologische Untersuchung in der Heilenbecke Talsperre durch. Heidi Oschem wird Kaiserin. Im Herbst wird durch den LFV Sauerstoffgehalt und Wasserqualität in der Sperre untersucht. Die Bierstandbesatzung fährt nach Mühlhausen in Thüringen.

2009 auf dem Parkplatz der Heilenbecke-Talsperre veranstaltet der ASV sein erstes Sommerfest. Die Bierstandfahrt geht nach Haselünne, hier wird u.a. eine Destille besichtigt. Im Herbst besuchen die Angler die Lachszucht an der Hasper Talsperre.

2010 U. Vaupel wird zum 2. Vorsitzenden gewählt, Helmut Homer übernimmt das Amt des Gewässerwartes, Heidi Oschem wird 2. Beisitzerin.

2011 40 Jahre ASV Königsangler Voerde e.V.
Zum Königsangeln geht es an die Weser. Das Sommerfest findet an zwei Tagen mit Festzelt und Programm statt. Auf der Jahresabschlussfeier wird Dieter Bernhardt als Gründungsmitglied und seiner 40jährigen Mitgliedschaft von einem Vertreter des Landesfischereiverbandes geehrt.

Kontakt / Adresse